"Mach was draus": MGM-Schüler erkunden Berufe beim Ausbildungstag

10. März 2017

Der Ausbildungstag dient inzwischen aber nicht mehr nur dazu, den Schülern Einblicke in die Unternehmen und die Berufswelt zu gewähren. „Inzwischen kommen die Unternehmen, um gute Auszubildende zu gewinnen. Die jungen Leute hatten noch nie so gute Chancen, einen Ausbildungsplatz zu finden“, sagt Roetgens Bürgermeister, Jorma Klauss.

Die Chance für die Betriebe, hier einen jungen Menschen für ihr Unternehmen zu begeistern, ist ebenfalls hoch. Schließlich kommen gestaffelt über den Tag verteilt alle Schulen der Nordeifel mit den Schülern, für die bald eine Entscheidung anstehen dürfte, nach Roetgen in die Gemeindesporthalle. Die Hauptschule Monschau, die Elwin-Christoffel-Realschule, die Mädchenrealschule St. Ursula, das Berufskolleg Simmerath, die Förderschule Eifel, die Privatschule Conventz, das Franziskus-Gymnasium Vossenack und das St.-Michael-Gymnasium Monschau sind alle stark vertreten.

Für die Schulen ist der Ausbildungstag ein wichtiger Termin. „Hier werden Berufe vorgestellt, die die Schüler aus dem Alltag so nicht kennen. Das ist näher an der Praxis als am Computer oder bei der Berufsberatung“, sagt der Direktor des St.-Michael-Gymnasiums, Dr. Bernd Gotzen. Im Vordergrund stehe der direkte Kontakt zu den Unternehmen.

„Die Alternative wären Besuche bei jedem einzelnen Betrieb. Das ist gar nicht machbar. Es ist das geballte Angebot, das den Ausbildungstag ausmacht“, sagt der Schulleiter.

(Eifeler Zeitung 07.03.2017)




St.-Michael-Gymnasium Monschau

Sekretariat
Walter-Scheibler-Str. 51
52156 Monschau

Tel.: 02472 80010-0
Fax: 02472 80010-30

 

Copyright © 2017 St.-Michael-Gymnasium Monschau | Impressum | Sitemap | Druckversion nach oben