Oufti, que c’est beau, Liège!

11. Juli 2019

Erstaunen des Tages: 

Dank unserer Touristenführerin Frau van Elderen, die uns auf einer Bustour durch Lüttich begleitete, lernten wir Lüttich besser kennen. Der zehn Jahre alte, also neue, Bahnhof Guillemins faszinierte uns insbesondere. „Der war etwas Anderes als ein normaler Bahnhof.“ Und so entdeckten wir das Bauwerk Calatravas mit seinem Bauch, der dem Skelett eines Wales ähnelte. In einer herzlichen Mischung aus Deutsch, Wallonisch und ein bisschen Flämisch wurden uns Einblicke in die Lütticher und belgische Kultur geboten.

Überraschung des Tages: 

In Lüttich liefen für die sich anschließende Zeit zur Erkundung der Innenstadt in Kleingruppen genügend Pokemons zum Fangen herum oder es gab Spots zum Boomerang-Fotoshoot. 

Heißt also: Eine französischsprachige Großstadt entdecken überraschte auch darüber hinaus alle MGMler angenehm. „Es war cool, die Stadt zu erkunden!“ 

Erleichterung des Tages: 

Das Wetter – es war zwar nicht allzu sonnig, aber geregnet hat es auch nicht. Wir konnten die Zeit genießen und die traditionellen Lütticher Waffeln Gaufres liègeoises schlemmen. 

S. Hollands 




St.-Michael-Gymnasium Monschau

Sekretariat
Walter-Scheibler-Str. 51
52156 Monschau

Tel.: 02472 80010-0
Fax: 02472 80010-30

 

Copyright © 2019 St.-Michael-Gymnasium Monschau | Impressum | Sitemap | Druckversion nach oben