Eine coole Doppelstunde Sport: Trainingseinheit der MGM-Volleyballerinnen mit den "Ladies in Black"

01. März 2018

Valerie Nordt und Kristina Waasem berichten:

"Die drei Volleyballmannschaften des MGM mit insgesamt 30 Schülerinnen hatten das große Glück, am Montag, den 26.2. und am Mittwoch, den 28.2. auf die Profi-Spielerinnen der Aachener „Ladies in Black“ zu treffen. Montags in der 5. und 6. Stunde trafen wir erstmals in der Hauptschulhalle auf zwei der Ladies, Frauke Neuhaus und Karolina Pisla. Die beiden waren zusammen mit dem Teammanager der Ladies, einem Fotografen und einer Vertreterin der STAWAG, die uns das Treffen ermöglicht hatte, nach Monschau angereist.

Frauke Neuhaus trägt die Nr. 6 bei den Ladies und spielt auf der Position „Diagonal“. Sie kommt aus Mannheim und ist seit 2016 bei den Ladies. Karolina Pisla trägt die Nr. 9 bei den Ladies und spielt auf der Position „Außenangriff“. Sie ist Polin und seit 2017 bei den Ladies.

Die beiden Profis waren sehr sympathisch und verhielten sich uns gegenüber wie Trainerinnen. Sie konnten uns aufgrund ihrer Erfahrungen viele interessante Tipps vermitteln.

Wir Spielerinnen des MGM waren natürlich sehr gespannt auf die Ladies und auch etwas aufgeregt, wie das Training mit Profis so laufen würde. Die Ladies waren aber ganz locker und sehr hilfsbereit und versuchten viele Trainingsanleitungen weiterzugeben.

Zu Beginn spielten wir „Ladies in Türkis“ zwei Runden „Chaosball“ und anschließend ging es nach ein paar Übungsformen dann an ein richtiges Spiel. Wie der Team-Manager abschließend feststellte, war diese Doppelstunde am Montag aber nur der gelungene „Opener“ für unser großes Highlight am Mittwoch.

Zwei Tage später fuhren wir Mädchen des MGM dann nämlich mit Frau Waasem und Herrn Müller nach Aachen und trainierten dort mit sieben der Ladies sowie deren Trainerin Saskia von Hintum und ihrem Co-Trainer Eric Reitsma in der Sporthalle an der Neuköllner Straße, wo sonst die Ladies während der Saison ihre Heimspiele austragen.

Die Halle wirkte auf uns natürlich sehr groß und beeindruckend. Einige von uns kennen die „Hexenkessel-Atmosphäre“, die in dieser Halle aufgebaut werden kann, da sie selbst schon bei Heimspielen der Ladies dort waren.

Auch hier erwarteten uns neben den Spielerinnen und den Trainern weitere „Offizielle“: der Geschäftsleiter der Ladies, der Hallensprecher, ein Vertreter der Sparkasse (die Sparkasse war der Sponsor der Veranstaltung), mehrere PressevertreterInnen und der Mental-Coach der Ladies. Sogar ein kleiner Film für den Youtube-Channel der Ladies wurde mit uns gedreht. Man kann ihn sich zur Zeit unter https://youtu.be/78vivm9SOtA ansehen!

Auch hier herrschte wieder eine lockere Trainingsstimmung mit netten Profispielerinnen, die überhaupt nicht abgehoben wirkten. Manche der Ladies sind nicht aus Deutschland und mussten daher ab und zu englisch mit uns reden oder die Spielvariante einfach zeigen. Was aber überhaupt kein Problem war. Die Trainerin der Ladies war sehr cool und lobte uns auch mal. Nach einem Aufwärmen mit Co-Trainer Eric durften wir uns jeweils zwei/drei Ladies wünschen, die uns auf drei verschiedenen Feldern „trainierten“. Saskia von Hintum freute sich darüber, dass wir alle schon Volleyball-Erfahrung mitbrachten und gab uns gute Tipps.

Jede Gruppe von uns wird die Ladies, mit denen sie auf dem Feld trainieren durfte, wohl in besonderer Erinnerung behalten, da diese Ladies die ihnen zugeordnete Gruppe besonders motivieren wollten.

Anschließend gab es dann ein kleines Turnier zwischen den drei Schul-Mannschaften mit ihren „Trainerinnen“. Da nach jedem Punkt das Feld gewechselt wurde und die Ladies ihre Teams lautstark feierten und mit uns abklatschten, war die Stimmung sehr gut.

Das Training endete damit, dass wir nach Lust und Laune Fotos von uns mit den Ladies und den Trainern machen lassen durften und sie uns Autogramme schrieben. Mit vielen unvergesslichen Erinnerungen im Gepäck verabschiedeten wir Volleyballerinnen des MGM uns dann von den Ladies und machten uns auf den Weg zurück nach Monschau.

So berichtete die Eifeler Zeitung (02.03.2018) [TIFF, 759.9 kB]




St.-Michael-Gymnasium Monschau

Sekretariat
Walter-Scheibler-Str. 51
52156 Monschau

Tel.: 02472 80010-0
Fax: 02472 80010-30

 

Copyright © 2018 St.-Michael-Gymnasium Monschau | Impressum | Sitemap | Druckversion nach oben