Unsere Schule hat was zu sagen: Tolle Erfolge bei "Jugend debattiert"!

07. März 2019

Nadine hatte sich im Schulwettbewerb auf den dritten Platz debattiert, erfuhr aber einen Tag vor den Vorrunden in Erkelenz  erst, dass sie aufgrund der Krankheit ihrer Mitschülerin Ronya Woisch, die den ersten Platz gemacht hatte, nachrücken durfte. Eigentlich hat man etwa 10 Tage Zeit, sich auf die Themen der Debatten vorzubereiten. Und da man ja auch mit seiner Sachkenntnis überzeugen soll, wird diese Zeit von den Debattanten gerne genutzt. Nadine aber zeigte sich äußerst flexibel, absolvierte am Vortag dann noch ihr Tanztraining – und erreichte in den Vorrunden des Schulverbundes den ersten Platz!

Christian erreichte auch im letzten Jahr den ersten Platz im Finale des Regionalwettbewerbs und schaffte es im Landeswettbewerb nur ganz knapp nicht auf einen der vier besten Plätze. Profitiert hatte er aber vorher schon vom dreitägigen Regionalsiegerseminar, welches von professionellen Rhetoriktrainern durchgeführt wird. Dieses Seminar hat er aufgrund seiner Leistung auch dieses Jahr gewonnen. Ende März geht es nach Kronenburg. Und dann drücken wir ihm die Daumen, dass er es dieses Jahr ans Debattenpult ins Landesfinale in den Landtag nach Düsseldorf schafft, wo er letztes Jahr als Nachrücker seinen leider gesunden Mitstreitern beim Debattieren zusehen musste. Wer das Landesfinale gewinnt, darf im Juni an den Vorrunden des Bundesfinales in Berlin teilnehmen.

Unsere Schule nimmt jedes Jahr am Bundeswettbewerb „ Jugend debattiert“ teil. Der Wettbewerb ist ein Projekt auf Initiative und unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Träger des Projekts sind die Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, die Robert Bosch Stiftung, die Stiftung Mercator und die Heinz Nixdorf Stiftung in Kooperation mit der Kultusministerkonferenz, den Kultusministerien und den Parlamenten der Länder. Bundesweit nehmen jährlich rund 200.000 Schülerinnen und Schüler an 1.200 Schulen teil. Die Schulen organisieren sich als Regionalverbünde. Unser Regionalverbund Aachen – Heinsberg besteht aus 16 Schulen. Qualifiziert für die Vorrunden des diesjährigen Regionalwettbewerbs hatten sich neben Nadine und Christian auch Maike Johnen aus der Klasse 9 und Cedric Erkens aus der EF. Nicht unerwähnt bleiben sollen aber auch die Schülerinnen, die nach der Teilnahme an einer Schulung den Wettbewerb als Jurorinnen und unsere Debattanten als Coaches unterstützt haben: Annika Breuer, Lara Demmler, Susanna Stollenwerk und Julia Brunell aus der Q2.

Wer mehr erfahren möchte, kann sich informieren unter www.jugend-debattiert.de

(Sandra Kremer)




St.-Michael-Gymnasium Monschau

Sekretariat
Walter-Scheibler-Str. 51
52156 Monschau

Tel.: 02472 80010-0
Fax: 02472 80010-30

 

Copyright © 2019 St.-Michael-Gymnasium Monschau | Impressum | Sitemap | Druckversion nach oben